Einsätze

20.07.19   kleine techn. Hilfeleistung   mehr ...
18.07.19   kleine techn. Hilfeleistung   mehr ...
17.07.19   Flächenbrand   mehr ...
13.07.19   Sturmschaden   mehr ...
Berichte
Parkverstöße bereiten Feuerwehr Sorge PDF Drucken
Samstag, den 11. März 2006 um 00:00 Uhr

 

 

Die Sperrung der Karrstraße, die wegen Bauarbeiten mehrere Wochen lang nicht befahrbar ist, stellt die Feuerwehr vor Probleme. Die ausgeschilderte Umleitung über die Untere, Mittlere und Obere Kordel wird häufig durch Falschparker blockiert, die das dort vorübergehend erlassene absolute Halteverbot ignorieren. Dadurch sind weite Teile der Innenstadt für die großen Feuerwehrfahrzeuge nicht mehr erreichbar, da die verleibende Fahrbahnbreite in den engen Straßen der Altstadt nicht ausreicht um durchzukommen. Im Einsatzfall bedeutet dies, dass die Retter, wenn überhaupt, nur mit großer zeitlicher Verzögerung eine Einsatzstelle im Stadtkern erreichen können. Wertvolle Minuten gehen so verloren.

Weiterlesen...
 
Feuerwehr übt Eisrettung PDF Drucken
Mittwoch, den 08. Februar 2006 um 00:00 Uhr

 

 

Drei Kinder sind im Laufe der Kälteperiode in Berlin und in der Nähe von Marburg in das Eis zugefrorener Gewässer eingebrochen und zu Tode gekommen. Auch in unserem Raum waren kleinere Flüsse und Seen mit einer Eisschicht bedeckt und wurden so zu einem Magnet für spielende Kinder. Trotz Warnschildern, die rund um den Wittlicher Sterenbach Stausee aufgestellt sind, fanden sich dort Tag für Tag mehr Fußspuren auf der schneebedekten Eisfläche. Eis, das oberflächlich betrachtet solide und tragfähig wirkt, kann jedoch in Sekundenschnelle brechen und für Menschen zur lebensbedrohenden Falle werden. Niemand kann von oben erkennen, wie dick und belastbar das Eis ist. Vor allem Kindern ist dieses Risiko oft nicht bewusst. Wenn die zu dünne Eisschicht unter den Füßen wegbricht, kann sich ein Mensch mit viel Glück am Rand des Eislochs festhalten, sich aus dem Wasser zu befreien ist ihm jedoch nicht möglich. Auf der glatten Fläche fehlt der dazu nötige Halt. Treten Retter ohne besondere Ausrüstung hinzu, um dem Eingebrochenen zu helfen, riskieren sie selbst einzubrechen und begeben sich dadurch in akute Lebensgefahr.

Weiterlesen...
 
Jahresabschlußübung der Feuerwehr PDF Drucken
Montag, den 10. Oktober 2005 um 00:00 Uhr

 

 

„Ein leistungsfähiger Brandschutz ist für unsere Stadt ein wichtiger Standortfaktor,“ betonten Bürgermeister Ralf Bußmer und Wehrleiter Dietmar Willmroth anlässlich der Jahresabschlussübung der Wittlicher Feuerwehr am vergangenen Samstag. Die Großübung bei der Firma Franklin Electric, an der sämtliche Brandschutzeinheiten der Stadt beteiligt waren, bot den Feuerwehrmännern und –frauen die Gelegenheit, das Zusammenwirken bei einer aus-gedehnten Schadenslage zu trainieren.

Weiterlesen...
 
Schauübung mit ADAC und DRK PDF Drucken
Montag, den 10. Oktober 2005 um 00:00 Uhr

 

 

Am 01.10.2005 feierte der Rettungshubschrauber (RTH) Christoph 10 sein 30jähriges Bestehen. Stationiert ist er am St. Elisabeth Krankenhaus in Wittlich. Zu sehen gab es neben weiteren Hubschraubern und Fahrzeugen des DRK und Feuerwehr auch eine Schauübung. Diese sollte den Zuschauern zeigen wie eng die Rettungsorganisationen, Feuerwehr, DRK, Malteser, Polizei und ADAC-Luftrettung im Falle eines Einsatzes zusammenarbeiten.

Weiterlesen...
 
Brandstifter legt weiteren Großbrand PDF Drucken
Dienstag, den 13. September 2005 um 00:00 Uhr

 

 

Erneut hat der Brandstifter, der seit einigen Wochen in Wittlich sein Unwesen treibt, zugeschlagen. In der Nacht zum Dienstag wurde ein Bauernhof in Wittlich-Bombogen großenteils vom Feuer zerstört. Kurz nach ein Uhr ging der Alarm bei der Wittlicher Feuerwehr ein, die mit elf Fahrzeugen und 51 Einsatzkräften zum Weierhof in der Hofstraße eilte.

Weiterlesen...
 
« StartZurück212223WeiterEnde »

Seite 22 von 23